Damián
10.07.2015
Änn
Kommentare: 5
Die zerfetzten Segel des gegnerischen Schiffes wehten etwas unschlüssig im Wind. Man hatte die Mannschaft im Laderaum zusammengetrieben. Ihr Kapitän baumelte allerdings vom Fockmast und bemalte das Deck mit roten Flecken. Die Luft triefte vom Blutgeruch. „Du weißt mit wem du es zu tun hast, oder?“, fragte der Piratenkapitän, als er langsamen Schrittes auf ihn zutrat und mit einer Kopfbewegung zu der Flagge seines Schiffes deutete. Stolz wehte das Banner mit den Flügeln und dem aufgespießten Herzen hoch über allem. Langsam nickte der Befragte. „Gut, wenn du schon von mir gehört hast, weißt du auch, wie ich in einer solchen Situation vorgehe. Das heißt, wir können die ganze Sache abkürzen und du sagst mir einfach, wo ihr das versteckt habt, was ich suche. Dann wird diese Angeleinheit für alle Beteiligten weniger schmerzlich.“ Im Blick des Mannes regte sich ein kurzes Aufflackern von Widerstand, als er seine Lippen aufeinander presste, wie um sein Geheimnis zu versiegeln. Damián nickte kaum merklich und holte ohne Vorankündigung mit seinem Säbel aus, um ihm eine weitere Wunde in das Fleisch zu schneiden. Unter Schmerzen schrie der Kapitän laut und erbärmlich auf. „Gnade! Gnade!“ Damiáns schwarze Augen zogen sich zu bösen Schlitzen zusammen. Er trat noch ein Stück näher an den Anderen heran und flüsterte nun beinahe. „Kennst du die Geschichten über mich etwa doch nicht zur genüge? Ich kenne keine Gnade. Ich habe kein Herz.“ Wie zur Bestätigung zog er sein Hemd ein wenig auseinander, so dass der Kapitän die Narbe auf seiner Brust sehen konnte. „Siehst du das? Dort hat es mir ein Dämon herausgeschnitten, als Gegenleistung dafür, dass er mich zum gefürchtetsten Piraten auf allen bekannten Meeren macht. Am aller Besten daran ist, dass mich dieser Vertrag zur Magie befähigt. Mein Schiff trägt nicht umsonst diesen Namen: Schwarze Schwinge. Hast du von den Raben gehört, die ich herbei rufen kann? Miese kleine Biester. Töten dich ganz langsam und schmerzhaft, indem sie dich Stückchen für Stückchen bei lebendigem Leib aufpicken, angefangen bei den Augen.“ Schrecken stand dem Anderen ins Gesicht geschrieben. „Ich lasse sie natürlich nicht bei dir anfangen, sondern bei deinen tapferen Männern, die auf ihren Anführer vertrauen. Du darfst zuschauen und dich an ihren Schreien und ihrem Leid weiden, während du dich an deine Standhaftigkeit klammerst. An deine Befehle. Aber letztendlich muss ich dir leider sagen, dass jeder unter diesem Anblick irgendwann weich wird. Nur wird es bis dahin wesentlich qualvoller für alle Beteiligten. “ Damián lächelte bedauernd, fast als wünschte er, dieses Schicksal irgendwie verhindern zu können. Wie auf einen unsichtbaren Befehl hin verdunkelte ein Schatten plötzlich die Sonne. Ein Rabe flatterte fast geräuschlos über sie hinweg und landete auf dem Mast direkt über dem Kapitän und stieß ein leises Krächzen aus. „Die Dokumente, die ihr sucht sind unter den Planken in der Küche versteckt!“, sprudelte es augenblicklich aus dem Kapitän heraus. Damián deutete eine leichte Verbeugung an. „Herzlichen Dank. Das ist alles, was ich wissen wollte.“ Rasch begab er sich hinab in den Frachtraum, wo Tess die erbeutete Ware inspizierte. „Küche“, sagte er knapp und schon eilte sie voraus. „War der perfekte Moment mit dem Vogel. Ich war ja erst skeptisch, als du ihn unbedingt haben wolltest. Aber ich muss sagen, er zahlt sich aus. Du hattest recht.“ Sie drehte sich zu ihm um und zwinkerte neckisch. „Überrascht dich das etwa?“ Er schüttelte schmunzelnd den Kopf. „Der Kapitän wird nur leider sehr enttäuscht sein, wenn er feststellt, dass unser Schiff kein böses Dämonenschiff ist und ich kein verfluchter Pirat. Ich fürchte, ich werde ihn vorher umbringen müssen, damit er seine Enttäuschung nicht noch in der Welt verbreitet. Das wäre sehr schade für unseren Ruf.“  
10.07.2015 14:43
Der ist ja irre!
10.07.2015 14:57
...was nichts Schlechtes ist.
Ich (bzw. der Rowan in mir) versteht sehr gut, dass Selbstinszenierung der Schlüssel zum Erfolg ist. Menschen handeln weniger klug, wenn sie Angst haben, nicht?
10.07.2015 15:24
Und jetzt spiele man die Musik von Fluch der Karibik ein. Hach ich mag dieses Bild :D
10.07.2015 16:08
hihi... Die richtige Inszenierung ist alles, das täuscht dann auch darüber hinweg, dass man eigentlich nicht irre, sondern ganz nett ist ;)

https://youtu.be/AWjpSdyQuYA?list=PL2lEMhX9H6tkKH24e2eSqt6QBkq-Jfru9
Oder das. Besonders so ab Minute 5.
11.07.2015 00:41
Tihi! Schöne Idee! Interessant, daß das keine different version ist... ;)
Name E-Mail
www
 
Nachricht
 
Bitte trag das Ergebnis nebenstehen ein:

1 minus 1

=