Aleksandr Stepanowitsch Glebov
06.02.2013
Sigmundsson
Kommentare: 0
„Genosse General? Ich fürchte es gibt da ernste Schwierigkeiten für uns. Ich habe soeben eine Mitteilung von einem unserer Informanten bekommen, die sofortiges Handeln verlangt. Angeblich wurde unser lieber Grischa mehrfach in Gegenwart von Picard gesehen“, begann Alex, nachdem er das Arbeitszimmer seines Vorgesetzten betreten hatte. Er beobachtete
Aleksandr Stepanowitsch Glebov
20.01.2013
Sigmundsson
Kommentare: 3
Das Handy auf dem Nachttischchen klingelte. Der  Mann im Pyjama tastete genervt und schlaftrunken nach dem Handy, während der Klingelton sich langsam immer lauter und penetranter wurde. Nachdem er das Handy endlich zu fassen bekam, drückte er auf eine grün leuchtende Taste, um den Anruf anzunehmen
Aleksandr Stepanowitsch Glebov
27.11.2012
Sigmundsson
Kommentare: 1
Zurück vom Angriff auf die Bischöfin bleibt mir jetzt ein bisschen Zeit, um einer wichtigen Überlegung nachzugehen und ein wenig zu verschnaufen. Die anderen sind zum Glück gerade beschäftigt
Aleksandr Stepanowitsch Glebov
23.11.2012
Sigmundsson
Kommentare: 1
Heute ist einiges passiert, was unseren Kampf gegen den Sabbat betrifft. Doch der Reihe nach
Aleksandr Stepanowitsch Glebov
21.11.2012
Sigmundsson
Kommentare: 3
Ich bin schonmal früher los, um die Waffen am Pier anzuschauen. Alles lief problemlos ab, bis ich dann im Container stand, indem die bestellten Waffen sein sollten, aber nicht waren.
Aleksandr Stepanowitsch Glebov
20.11.2012
Sigmundsson
Kommentare: 4
Heute sind wir ins Theater gegangen. Neben Jam, der immer noch fehlt,  ist jetzt auch noch Pierre los. Er hat mir und Ash quasi das Kommando übertragen, was in erster Linie bedeutet, dass wir Alice und Burger daran hindern müssen, sich gegenseitig in Raserei zu versetzen.
Aleksandr Stepanowitsch Glebov
18.11.2012
Sigmundsson
Kommentare: 2
Heute Nacht sind gleich mehrere bemerkenswerte Dinge passiert. Aber der Reihe nach. Zuerst einmal ist Jam seit drei Nächten fort, scheint wohl bei uns zur Gewohnheit zu werden, einfach so zu verschwinden.  Dafür ist jemand anderes wieder da
Aleksandr Stepanowitsch Glebov
16.11.2012
Sigmundsson
Kommentare: 0
Wir waren in unserem Unterschlupf, und machten uns gerade fertig für eine weitere Nacht in Paris, als mir und Pierre die Idee kam, doch mal nachzuschauen, wohin denn die Luke im Keller führt.
Aleksandr Stepanowitsch Glebov
14.11.2012
Sigmundsson
Kommentare: 5
Wie sich zuletzt zeigte, hat der Sabbat, die neue Bedrohung durch die „Erwachten“ durchaus ernst genommen, jedenfalls wüteten sie die letzten Nächte da draußen.
Aleksandr Stepanowitsch Glebov
13.11.2012
Sigmundsson
Kommentare: 2
Ein paar Jahre später, es muss so ´96 oder ´97 gewesen sein, schickte der Menidzher mich nach Paris. Ich war inzwischen zum Consiliere aufgestiegen und hatte einige wichtige Prozesse, die gegen ihn liefen, gewonnen und ihm dadurch eine Menge Ärger erspart. Zudem wurde ich hin und wieder ausgeschickt, um ihn bei wichtigen Geschäftsverhandlungen zu vertreten. So auch diesmal.
Aleksandr Stepanowitsch Glebov
12.11.2012
Sigmundsson
Kommentare: 2
Hab ich euch eigentlich schon mal erzählt, wie ich in die Dienste der Familija kam? Nein? Dann werde ich das jetzt nachholen.