Modern Times
11.06.2015
Änn
Kommentare: 2
Pall_mall_Gazette_1872.jpg



Der unbefleckte Tatort


von J.M.B.

Schrecken in einem von Londons angesehensten Clubs. Wie jeden Tag wurde heute im Großen Saal des Club Athenaeum gerade der Lunch gereicht, als die Gäste plötzlich von Schüssen aufgeschreckt wurden. Kurze Zeit später wurde der verletzte Körper eines Mannes aus der South Libary getragen und der Polizei ein weiteres Opfer gemeldet. Als die Constables schließlich am Tatort eintrafen, fehlt von diesem allerdings jede Spur. Auch sonst wirkte der vermeintliche Schauplatz seltsam unberührt und entbehrte jegliche Spur eines Verbrechens. Vom Hospital erhielt man die Meldung, dass das Opfer dort zwar behandelt worden war, jedoch seinen Verletzungen erlag. Zur Identität des Toten ist gegenwärtig nichts bekannt, da auch seine Leiche vor dem Eintreffen der Ermittler aus dem Krankenhaus entwendet wurde. Die Polizeibehörde von London steht vor einem Rätsel. Hat sich im Club Athenaeum wirklich ein Verbrechen ereignet oder handelt es sich hier um einen seltsamen Scherz?
Gegenwärtig befragen die Ermittler alle im Besucherverzeichnis eingetragenen Gäste nach Hinweisen, die der Aufklärung dienlich sein könnten. Besonderes Interesse gilt dem nicht verzeichneten dunkelhäutigen Mann, der am Tatort gesehen wurde.

Sollten Sie Anhaltspunkte zu den Vorkommnissen haben, melden Sie sich bitte bei Ihrer örtlichen Polizeistelle.
Bibliothek.jpg
11.06.2015 20:37
Sollen sie kommen. Mr. Adisa hat da noch Bettwäsche einzuweihen.
Adelaide Carter (Gast)
11.06.2015 21:09
ALLE im Besucherverzeichnis eingetragenen Gäste werden befragt? Ich sollte mich auf Gäste einstellen.
Interessant, mal die offizielle Seite zu lesen.
Muß man sich J.M.B merken?  
Name E-Mail
www
 
Nachricht
 
Bitte trag das Ergebnis nebenstehen ein:

2 mal 2

=