David Foster
23.10.2011
Momper
Kommentare: 0
Every day it starts again
You cannot say if you're happy
You keep trying to be
Try harder, maybe this is not your year.
(The Weepies – Not your year)


Ich lege mir seit gestern wieder und wieder die Worte zurecht. Ich suche nach dem einen überzeugenden Argument, das Dich dazu bringt, mir zu glauben. Ich male mir aus, wie es ist, Dir wieder zu begegnen, nachdem ich hier gestorben und neu geboren bin.
Ich bin eitel. Das muss ich ohne Umschweife zugeben. Seitdem ich die Anzeigen gesehen habe, die von meinem Tod künden, frage ich mich, was all die Menschen nun tun, die eng mit mir verwachsen sind. Ich male mir aus, dass Denise die unzähligen Fotos betrachtet, auf denen sie und ich unser einstudiertes Paar-Gesicht zeigen. Die Fotos, auf denen wir so tun, als wären wir zufrieden miteinander. Habe ich so oft gelogen, oder hat es wirklich einmal eine Zeit gegeben, in der diese Gesichter echt waren? Habe ich sie belogen, als ich sagte, dass ich will bis dass der Tod uns scheidet?
Sie weint endlich, als sie die Fotos betrachtet. Niemand sieht sie. Und falls doch: Wer kann es ihr verübeln, dass sie den Tod ihres Mannes beweint? Junge Witwen dürfen weinen. Aber Denise beweint nicht die einsame Zukunft. Sie beweint die einsame Vergangenheit.
Versteh mich nicht falsch. Denise ist kein schlechter Mensch. Wir haben das beide verdorben. Und ich liebe sie, so sehr man jemanden in dieser Welt lieben kann. In dieser Welt aus elterlicher Vernunft, professionellen Erwartungen und eben diesen Fotos.

So god, if you can hear me: Crash this train. (Joshua James – Crash this train)

Das ist der heimliche Denise und Dave-Soundtrack.
Gott hat es getan. Er konnte mich hören. Nur dass der Zug ein Flugzeug war.
Ich wurde gehört und bestraft. Vielleicht fühlt es sich deshalb seit der Diagnose so an, als würde ich mit wütenden Kinderfäusten gegen Gottes Tür trommeln und in die Welt schreien müssen, wie ungerecht das alles ist.
Plötzlich realisiert der Held von Manhattan, dass ihm nur noch kurze Zeit bleibt, um ein liebloses Leben voll unausgesprochener Wahrheiten zu verbringen. Ich wünschte, ich wäre nicht erwacht. Ich wünschte, ich könnte die Dinge so sehen, wie all die Freunde und Bekannten, die ihr leeres Lächeln lachen. Aber das kann ich nicht mehr, seitdem ich weiß, dass ich sterbe.
Hör sich das einer an. Dave jammert.
Ich darf das nicht. Ich bin ein Profi. Und deshalb muss ich professionell mit meinem Sterben umgehen.
Kannst Du Dich erinnern, dass Du mich eine Woche nachdem die Ergebnisse gekommen waren, fragtest, warum ich nicht reagiere? Warum ich einfach nichts tue. Nicht einmal das konnte ich beantworten.
Jetzt kann ich es.
Ich wollte weinen, vor ein Auto springen, alles wegleugnen, es in die Welt schreien, mein verdammtes Leben wiederhaben. Das Schicksal kommt einfach vorbei und sagt: Heute nicht, mein Freund. Und dann verschwindet es und hinterlässt einen Trümmerhaufen.
Dave darf weinen und schreien. Aber Dave versteckt sich irgendwo hinter Dr. Foster, Professor Foster, hinter Mr. Magna Cum Laude und hinter Mr. Eloquenz. Wie in aller Welt kann ich das irgendwem sagen? Wie irgendwem dieses Gesicht zeigen?

I’m not ready to come down. (Kina Grannis – Too soon)

Und da bist Du.
Du trägst Deinen rosafarbenen Jogging-Anzug. Ich sehe Dein lockiges Haar auf- und abspringen, als Du neben mir herläufst, während ich wütend die Straße entlang jogge in der Hoffnung, die Bewegung würde die Spinnweben aus dem Kopf vertreiben.
Du bist meine Vertraute, die einzige Person, die Dave kennt. Und Du ahnst natürlich, dass ich es längst erwidere. Aber wir beide sind seit Jahren zu feige. Wir spielen dieses Katz- und Maus-Spiel schon lange. Es ist bequem für mich und zerstörerisch für Dich.
Natürlich werde ich niemals neben Dir beim Thanks-Giving-Braten bei meinen Eltern in Jersey sitzen. Und ich werde bestimmt nicht nach Brooklyn fahren, um Deine Mutter zu besuchen.
Wie jämmerlich mir das jetzt erscheint.

So what is the point? Where do we go from here? (Act of Congress – In the middle)

Natürlich warst Du am Anfang nur eine Studentin von vielen. Ein Gesicht im Hörsaal. Du warst nicht die erste, die sich ein bisschen in Professor Foster verknallt hat. Und ich habe es wie immer ein bisschen genossen, von klugen jungen Frauen bewundert zu werden. Das zu sagen ist erneut ziemlich eitel. Aber es ist eine Wahrheit. Und Du weißt, dass ich das nie in irgendeiner Form ausgenutzt habe. Das ist mir wichtig.
Soviel zu meinen Pluspunkten.
Was mir aufrichtig Leid tut ist, was ich Dir zuletzt angetan habe.
Ich habe Dich zu meiner Mitwisserin gemacht. Wie oft hast Du mich ermahnt, dass ich es ihr sagen soll, damit wir den verdammten Tumor in unsere Zukunftspläne einbauen können. Aber ich tat es nicht. Und ich zwang Dich, zu lügen.

Spiderweb and it’s me in the middle. (Obadiah Parker – Trouble)

Ich musste erst sterben, um zu erkennen, was ich will.
Ich werde einen Weg zu Dir finden. Und ich werde Dich bitten, mich hierher zu begleiten. Mit mir ewig zu leben. Ich habe die Lösung, Sam. Sie ist hier. Ich werde das Geheimnis mit Dir teilen. Und wenn Du willst, begleite mich.
Ich weiß, wie das klingt. Dave hat den Verstand verloren. Aber Dave hat Dinge gesehen, die er glauben muss.
Wie immer hängt alles miteinander zusammen. Und deshalb muss ich wohl ein Stück weit den Verstand verlieren, um Heilung zu erhalten. Und falls ich keine erhalte, dann habe ich wenigstens Hoffnung gehabt, die die Wissenschaft nicht bietet.
Ich lege mir seit gestern wieder und wieder die Worte zurecht, die ich Dir sage, wenn wir uns wieder sehen.

This is what it means to be a human. (Lady Danville – David)
Name E-Mail
www
 
Nachricht
 
Bitte trag das Ergebnis nebenstehen ein:

5 mal 2

=