Berlin Bites - Genesis
15.01.2022
Mabinogi
Kommentare: 0

Wer bin ich? Wer will ich sein?
Vor mir eine Weggabelung, wie ein hässliches Ultimatum. Ich könnte stillstehen, aber Stillstehen war nie meine Art. Denn alles dreht sich immer weiter, der Beat stampft weiter, das Licht flackert weiter, immer weiter und wer still steht, der geht unter.


Ich schaue hinter mich. Dort liegen Liebe und Enttäuschung, Hingabe, Trauer und Tod. Ein süßer Duft, wie ein Ruf aus der Vergangenheit, wabert mir in der Nase und ich will ihn hassen, aber das kann ich nicht.
Vor mir liegen zwei Wege. Der eine ist einsam und stoisch, er ist gerecht und deshalb ist er nutzlos. Der Weg der mir im Herzen schlägt, denn er ist mir treu und tut niemandem weh, denn genau das will ich: Niemandem wehzutun. Aber er führt mich ins Nichts, denn hier ist die hässliche Wahrheit dieser Welt: Alle tun irgendwem weh. Manche tun es widerstrebend, manche wissen nicht, dass sie es tun. Manche tun es gern. Und dort führt der zweite Weg mich hin, dort, wo die Mächtigen nach unten treten und Leben zerstören und alle drehen munter weiter das Rad, das sie alle zermalmt in ihrer Gier und ihrem widerlichen Ego.
Ich kann allein und verbittert meinen Weg gehen oder ich kann die Welt als das erkennen, was sie ist: Ein grausamer Ort, an dem jeder irgendwem wehtut.



Aber was, wenn ich denen wehtue, die es anderen gern antun?
Was, wenn ich sie alle zermalme, mit all dem geballten Frust und all dem Schmerz, der notwendig ist, um in dieser Welt zu funktionieren?
Stell dir die Wut vor, die aus einem Sinn von Gerechtigkeit und einer Generation voller Enttäuschung und zerstörter Träume geboren wurde, stell dir vor, diese Wut wird plötzlich korrumpiert und sie trifft dich, dich  mit deinen kleinen Träumen und deinem kleinen Geist, stell dir vor wie sie dich niederwalzt, weil du nicht wichtig genug bist, dass jemand dich beschützt. Weil Leute wie du das Rad nur weiter treiben, immer weiter, bis das Rad dich überholt und achtlos über dich drüberrollt. Und all den Leuten, all den Ländern, all den Traditionen, denen du Treue geschworen hast, bist du scheißegal.



Warum zum Fick treibst du das Rad voran, homeboy? Bist du dumm oder was?



blog_04.png

Name E-Mail
www
 
Nachricht
 
Bitte trag das Ergebnis nebenstehen ein:

2 plus 3

=