Berlin Bites - Hassan
06.05.2021
Franzmeister
Kommentare: 2
Ich bin einsam, von Gott verlassen. Aber ich habe ihn nicht verlassen... Ich versuche in seiner Abwesenheit trotz allem seinen Willen zu ergründen.
Berlin Bites - Genesis
17.04.2021
Mabinogi
Kommentare: 1

Ein Flackern in meinen Augenwinkeln. Wenn ich mich danach umdrehe, ist es fort, war vermutlich niemals da. Ein Lachen in meinem Rücken, höhnisch und wissend. Soll ich mich umdrehen? Vielleicht sehe ich dann, wer lacht. Oder vielleicht ist es ein weiterer Schritt, ein weiteres Eingeständnis an den Traum, das Chaos, das Drehen, das bunte Karussell in meinem Verstand, das sich lachend und flackernd und schrill immer weiter dreht.

Berlin Bites - Genesis
08.09.2020
Mabinogi
Kommentare: 1

Ich sehe dich noch immer. In den Straßen von Berlin, in der tanzenden Crowd vor meiner Bühne. In jedem verfickten Kuss. Ich sehe dich in den Augen der zugedröhnten Mädchen und ich koste deinen Geschmack in ihrem Blut. Ich hole mir meinen Kick aus ihren Adern, so wie du dir deinen aus den meinen damals geholt hast.

Berlin Bites - Genesis
11.05.2020
Mabinogi
Kommentare: 2

The world our generation has inherited is one of unprecedented Chaos.


Wir schreiben das Jahr 2018 und die Welt ist im 21. Jahrhundert angekommen.

Momentaufnahme
29.05.2019
Momper
Kommentare: 0
"Manchmal schenkt das Leben Dir Trauben. Und manchmal sind es Rosinen."
Gawain
13.10.2017
Momper
Kommentare: 1
Der Rosenbastard war ein eleganter Mann Anfang 30. Sein blondes Haar floss in weichen Wellen über die Schultern hinab und wurde dort von einer silbernen Spange gebändigt. Gleich einem göttlichen Symbol hielt er eine Medaille in den sonnigen Morgenhimmel. Sie war bemalt in Grün und Dunkelrot und in der Mitte prangte eine goldene Rose.
Gawain
14.11.2016
Momper
Kommentare: 4
Der Waffenmeister von Burg Steinwacht war ein drahtiger Mann Anfang 30. Sein blondes Haar war kurz geschoren, das Kinn glatt rasiert. Er trug einen Wappenrock in den Farben des Hauses, dem er diente: Dunkelrot und Goldgelb und darauf die sich aufbäumende Ziege.
Gawain
03.11.2016
Momper
Kommentare: 2
Der König von Albernia war ein schlanker Mann Anfang 30. Sein blondes Haar war kinnlang, doch es wurde von der Krone elegant nach hinten gehalten. Er trug einen kurzen und gepflegten Bart und reich bestickte Kleider in den Farben seines Hauses: Dunkelblau und Gelb und darauf der sich aufbäumende, gekrönte Löwe.
Damián
18.06.2016
Änn
Kommentare: 3
Die Mahlzeit, die er am Abend vor seiner Hinrichtung bekam, war besser als gedacht. Leider war sie aber auch schlechter, als man es sich für seine letzte Mahlzeit gewünscht hätte.
Joy Hobbs
11.06.2016
Mabinogi
Kommentare: 2
Die Barrens waren weiß Gott kein schöner Ort.